Menorca

3 Dinge, die du unbedingt mit Kindern auf Menorca unternehmen solltest

Kinder lieben Menorca. Es ist eine Insel, die viele Abenteuer bietet. Sie können lustige Wassersportarten treiben, kleine Wälder entdecken und auf dem Camí de Cavalls wandern, auf dem Pfad, von dem aus einst die britischen Soldaten das Meer beobachteten, wo die Piraten herkamen,... Menorca ist wie für Kinder gemacht und voll von Orten, die ihre Fantasie anregen.

 

Vom Royal Son Bou Family Club aus empfehlen wir 3 Dinge, die deine Familie bei ihrem Besuch von Menorca unbedingt einplanen sollte.

1.-     Es Grau, ein Strand und ein Naturschutzpark

Die Insel hat über 100 Strände und Buchten; einige von ihnen zu besuchen ist ein Muss. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: städtisch oder unberührt, mit weiβem Sand und von Vegetation umgeben oder mit rötlichem Sand, der das Blau des Meers so richtig hervorhebt.

null

Wir empfehlen dir einen Strand mit ruhigem Wasser, an dem die Kinder eine Menge machen können: Es Grau. Feiner Sand, flaches Wasser, direkt neben einem kleinen Fischerdorf desselben Namens, in dem es kleine Restaurants und Geschäfte gibt.

Der Strand ist von einem Lifeguard bewacht, und man kann sich ein Tretboot oder einen Kajak ausleihen und mit den Kinden die kleinen Buchten der Umgebung abfahren, oder bis zur Insel den Colom fahren, eine kleine Insel, nicht weit weg.

null

Am Eingang zum Strand, gleich neben dem Parkplatz, ist eine Wasserzunge zu sehen, die von der Albufera zum Meer führt: la gola („die Kehle“). Hier befindet man sich im Zentrum des Naturschutzparks der Albufera des Grau, ein wunderbarer Ort, um einen anregenden Ausflug zu unternehmen und die Vögel zu beobachten, die auf dem Wasser ausruhen, -so wie die Reiher-, oder die Schildkröten, die dir über den Weg laufen.

Es Grau befindet sich ganz in der Nähe von Mahón, etwa 6 km in Richtung Norden. Es ist einer der familienfreundlichsten Strände Menorcas.

2.-Eine Schiffsrundfahrt durch den Hafen von Mahón, dem gröβten Naturhafen des Mittelmeers

Er ist über 6 km lang, und es heiβt, dass niemand, der mit dem Schiff nach Menorca gekommen ist, jemals die Einfahrt vom Hafen Mahóns vergessen hat. Es ist ein Ort voller Geschichte, der die Kinder begeistern wird: Schlachten der britischen Seeleute, die Einfahrt der Piraten, die Menorca eroberten, die Inseln im Zentrum des Hafens und das Lazarett, bis hin zur Bucht Cala San Esteban, wo die Festung San Felipe und das Fort Marlborough Wachturm und gleichzeitig Rückzugsort für die Soldaten und Seeleute waren.

null

Eine Rundfahrt mit dem Boot ermöglicht es, beide Ufer des Hafens kennenzulernen: Segelboote und „Llaüts“ (typische menorquinische Boote), die Steilküste und darüber die Stadt Mahón. An der Isla del Rey („Königsinsel“) oder Bloody Island vorbeifahren, auf der das alte Krankenhaus rekonstruiert wird, das man sonntags besichtigen kann. Oder das Lazarett, die Quarantäneinsel, wo die Schiffe und Seeleute haltmachten, bevor sie die Stadt betreten durften.

Wenn du mit einem der gelben Katamarane unterwegs bist, die neben der ehemaligen Hafenstation anlegen, bringen sie dich bis zur Bucht Cala de San Esteban, -auβerhalb des Hafens-, wo sich die Kinder durch die Fenster der beiden Unterwassersäle Fische und Meeresgrund ansehen können.

null

Das sind die neuen Ausflugsboote des Unternehmens Yellow Catamarans, Partner der Royal Family Rewards, eine exklusive Karte unseres Hotels, die dir Vorteile und Vergünstigungen in deinem Urlaub auf Menorca gewährt.

3.-     Der Wald von S'Arangí

Fast genau im Zentrum der Insel, ganz in der Nähe von Es Mercadal, befindet sich ein für die Öffentlichkeit zugänglich gemachtes Anwesen, auf dem es drei Rundwege durch kleine Wälder gibt, auf denen deine Kinder sich zu Naturforschern entpuppen werden: S'Arangí.

null

Die Kinder können auf den Wegen laufen, einfache Steilwände hochklettern und Höhlen besichtigen, die auf den Wegen mit Holzpfosten in der Farbe der ausgewählten Route angezeigt sind.

Der blaue Rundweg, von 446 Metern, ist ziemlich eben und endet in einem Bereich mit Holztischen und -bänken unter den Bäumen. Ideal für ein Picknick. Ein Ausflug von etwa 20 Minuten.

Der grüne Rundweg, von 488 Metern, ist von mittlerem Schwierigkeitsgrad, mit einigen Anstiegen zwischen den Felsen, und führt bis zur Kletterzone, von der deine Kinder begeistert sein werden.

Der rote Rundweg, von 2116 Metern, ist für gröβere und abenteuerlustigere Kinder geeignet. Er führt bis auf die Spitze des Puig Mal, gleich neben einem groβen Felsen, der als der „Indianerfelsen („la peña del indio”) bekannt ist, da er von der Landstraβe aus wie ein mit den typischen Federn geschmückter Kopf eines Indianerhäuptlings aussieht.

null

Es ist eine Attraktion in einer natürlichen Umgebung, bei der die Kinder auf einigen der ursprünglicheren Abschnitte besondere Abenteuer an der freien Luft erleben können.

Es war recht schwierig, nur 3 Aktivitäten auf Menorca vorzuschlagen, denn die Insel bietet, -auch wenn sie nur klein ist-, viele verschiedene Alternativen, bei denen deine Kinder Spaβ haben und unvergleichliche Ferientage erleben werden. Was würdest du empfehlen?

Weiter lesen
Artikelsuche…

Share

Erhalte Angebote und Neuigkeiten

Ich habe die Datenschutzpolitik