Menorca

3 unentbehrliche Orte für euren Familienurlaub auf Menorca

Vom Gipfel des Monte Toro aus kann man ganz Menorca sehen. Umgeben vom Meer, der Küste, der Landschaft mit ihren Steinmauern, den Dörfern,... Trotz der geringen Größe hat die Insel eine mannigfaltige Landschaft, die auf viele verschiedene Aktivitäten schließen lässt. Wenn du in deinen Ferien kommst und Menorca kennenlernen möchtest, gibt es 3 Orte, die du mit deiner Familie unbedingt besuchen musst. Bist du für einen Ausflug bereit?

 

1.- Wege und Strände in der Natur Menorcas

Playas familiares en Menorca (Baleares)Nicht umsonst ist die Insel ein Biosphärenreservat und zeigt dies, indem sie ihre natürliche Umgebung mit Bedacht pflegt und bewahrt. Wenn du einen Ort besuchen möchtest, der alle Bedingungen erfüllt, damit du die Schönheit der Natur ausmachen und mit deiner Familie genießen kannst, dann komm nach Es Grau.

Vom Royal Son Bou Family Club aus empfehlen wir dir einen interessanten und abwechslungsreichen Ausflug, bei dem Kinder viel Spaβ haben werden.

Der Naturpark Albufera de Es Grau liegt in der Nähe von Mahón und bietet 3 verschiedene Routen, um Lagune, Flora und Fauna kennenzulernen. Wenn du dich für die erste entscheidest, kannst du La Gola („die Kehle“) sehen, wo das Süßwasser der Lagune und das Salzwasser des Meeres aufeinandertreffen.

Nach einer Steinbrücke geht es über einen Holzsteg weiter bis zum Aussichtspunkt, wo dich die Weite der Lagune und die Vielfalt der Wasservögel und anderer Tiere, die dort leben, zum Staunen bringen werden. Von farbenprächtigen Enten und Kormoranen bis hin zu kleinen Wasserschildkröten, die tauchen und zwischen den großen Fischen im Wasser schwimmen.

Von oben aus sind eine Art von kleinen Becken in der Lagune zu erkennen. Es handelt sich um ein traditionelles Fischereisystem. Viele kleine Becken, von Mauern umgeben, wobei die Steine ohne Mörtel oder sonstiges Verbindungsmaterial aufeinandergeschichtet wurden.

Vom Aussichtspunkt aus geht die Route weiter und wird zu einem abwechslungsreichen und angenehmen Spaziergang. Im Schatten der Bäume, die am Wegrand stehen, wirst du bestimmt auf eine der vielen Schildkröten treffen. Und schon bald wirst du sehen, dass der Boden mit Sand bedeckt ist. Das bedeutet, dass du die Dünen des Strandes von Es Grau erreicht hast.

Zweifellos ist dies der Strand, der am besten für Familien auf Menorca geeignet ist. Weicher Sand und ruhiges, flaches Wasser. Du kannst dort ein Tretboot mieten und mit deiner Familie die Bucht erkunden. Für die Kinder wird es ein Abenteuer sein, wie einst die Piraten zur Insel den Colom zu fahren, die sich auf der anderen Seite der Bucht befindet.

Es Grau ist ein kleines Fischerdorf, wo du das gastronomische Angebot der Insel direkt am Meeresufer probieren kannst.

2.- Steine, die die Geheimnisse der Geschichte Menorcas bergen

Menorca Talaiótica (Baleares)Die Insel ist ein riesiges Freilichtmuseum. Sie hat über 1500 prehistorische Fundstätten, mit Monumenten wie den „Taulas”, die einzigartig auf der Welt sind. Jedes Jahr kommen Archäologen verschiedener internationaler Universitäten nach Menorca, um an den Ausgrabungen teilzunehmen und darüber berichten zu können, wie die frühen Siedler auf Menorca lebten und sich organisierten.

Daher wissen wir, dass diese Siedler in groβen Gemeinschaften lebten, dass sie Tiere hielten, dass sie das Land bearbeiteten und dass sie das Getreide mit Steinen zermahlten und in der Sonne trockneten. Dass sie das Regenwasser auffingen und dass sie die Höhlen und „Navetas” als Grabstätten nutzten, um ihre Toten zu ehren.

Vom Royal Son Bou Family Club aus empfehlen wir dir, die Siedlung Talatí de Dalt, 4 km von Mahón entfernt, zu besuchen. Die Abzweigung von der Hauptlandstraβe aus ist gut ausgeschildert und die Siedlung sehr gut gepflegt und in einer zauberhaften Umgebung.

Vor etwa 3000 Jahren bauten die circa einhundert Einwohner von Talatí de Dalt einen der höchsten Talaiots auf Menorca. Von oben aus kann man die Talaiots von Torelló und Cornia Nou sehen. Wahrscheinlich wurden sie dazu genutzt, um miteinander in Verbindung zu stehen.

Der Bereich der Taula ist sehr gut erhalten. Man glaubt, dass er für religiöse Rituale genutzt wurde. Die Taula ist auf einen Pilaster aus Stein gestützt und ist eins der meist fotografierten Monumente der Insel.

Sieh dir die Höhlen und Überreste der Häuser an, in denen es auch Werkstätten gab, in denen Utensilien aus Stein hergestellt wurden. Die Geschichte dieser Siedlung ist in der Broschüre, die es am Eingang gibt, und auf den Tafeln sehr gut erklärt.

Von April bis Oktober ist sie täglich von 10 Uhr morgens bis Sonnenuntergang geöffnet. Der Eintritt kostet 4 € und ist für Kinder bis 8 Jahre gratis. Den Rest des Jahres über ist der Eintritt frei.

3.- Spaβ und Abwechslung auf den Kunsthandwerksmärkten von Menorca

Mercados artesanales en MenorcaWenn du die Kunsthandwerksmärkte der Insel besuchst, wirst die die Kunst der Modeschmuck- und Schuhanfertigung sehen. Moderne handgefertigte Stücke, die du als ganz besondere Geschenke mitnehmen kannst. Silber und farbige Steine in Designerschmuck und die typischen menorquinischen Sandalen, die Abarcas, in die sich die renommiertesten internationalen Marken verliebt haben.

Doch ein Kunsthandwerksmarkt bedeutet noch viel mehr. Auf einigen von ihnen kannst du typische Produkte der Insel probieren, wie den Käse von Menorca, in allen seinen Varietäten, sowie die leckeren Wurstwaren: Sobrasada, Carnixua oder Camot. Du hast sie noch nicht gekostet?

Während der Sommersaison finden die Märkte in den verschiedenen Städten und Dörfern auf Menorca statt und füllen die Straβen mit bunten Farben, viel Ambiente und Musik.

Bestimmt wollen deine Kinder mit auf dem ökologischen Karussell fahren, das dienstags auf dem Markt in Mahón aufgebaut wird, oder zu der Musik tanzen, die auf dem Markt in Alaior gespielt wird, der jeden Mittwochabend stattfindet. Und es gibt keinen besseren Grund dafür, nach Ciutadella zu fahren, als den Markt auf der Straβe, die zum Hafen hinunterführt, zu besuchen.

Fornells fängt samstagabends auf der Promenade an zu leuchten, mit einem reizvollen Markt. Ebenso wie Calas Fonts, in Es Castell, wo der Markt die Treppen mit bunten Markisen und die Fischerbucht mit seinem Ambiente animiert.

Wenn du mit deiner Familie nach Menorca kommen möchtest, um an den Strand zu gehen, im Pool zu schwimmen und die verschiedenen Aktivitäten im Freien zu genießen, dann solltest du dir diese 3 Empfehlungen nicht entgehen lassen. Es sind alles Besuche, bei denen du mit deinen Kindern neue Geschichten und Erlebnisse und lustige und abwechslungsreiche Erfahrungen teilen kannst. Was möchtest du gerne in deinen Ferien auf Menorca besuchen?

Weiter lesen
Artikelsuche…

Share

Erhalte Angebote und Neuigkeiten

Ich habe die Datenschutzpolitik