Kinder

5 Tipps zur Leseförderung bei Kindern

Das Lesen spielt eine wichtige Rolle beim Lernen und bei der Entwicklung, weil es die sprachliche Fähigkeiten verschärft und das Gehirn für den Spracherwerb trainiert.

Das Lesen fördert die Gemüts- und psychologische Entwicklung. Beim Lesen haben die Kinder die Möglichkeit, Gefühle und Emotionen zu empfinden, mit den die geniessen, lernen und reifen.

 

Alles sind Vorteile, das ist klar! Aber wie können wir erreichen, dass unser Kind Gefallen am Lesen in dem heutigen digitalen Umfeld finden?

Wir schlagen folgende Tipps vor:

  • Mit einem gutem Beispiel vorangehen: es wird viel einfacher, ein Kind Gefallen am Lesen finden zu helfen, wenn Ihre Eltern auch lesen. Die Kinder gewöhnen sich an das Lesen als Familienkultur zu sehen. Durch Nachahmung ist es einfacher, die Gewohnheit einzunehmen.
  • Das Interesse wecken: das Lesen muss ein weitere Spaßart sein, keine Auferlegung. Der Kontakt mit den Büchern muss immer dabei sein, nicht nur wenn das Kind in die Schule geht. Der Kontakt mit den Büchern muss früh und immer dabei sein.
  • Vorlesen: es ist eine ideale Ausübung, um die Verbindungen mit dem Kind und der ganzen Familie zu verstärken. Lesen Sie jeden Tag während einer Weile mit Ihren Kindern (entfernt vom Fernsehen), um die Freude am Lesen mitzuteilen.
  • Ermutigung zur Teilnahme: ermutigen Sie Ihr Kind, zu erraten, was mit einer Figur passiert ist oder was am Ende passieren wird.
  • Machen Sie ein Buch zu einen Preis. Immer wenn Sie Ihr Kind auszeichen sollen, schenken Sie ihm ein Buch über ihr Lieblingsthema.

„Um weit zu reisen, gibt es kein besseres Schiff, als ein Buch“, Emily Dickinson.

Weiter lesen
Artikelsuche…

Share

Erhalte Angebote und Neuigkeiten

Ich habe die Datenschutzpolitik