Nachrichten

Dies sind die 6 Bewerbungen für das Familienstipendium 2019

​Wie du weisst, haben wir vom Royal Son Bou Family Club uns vorgenommen, Projekte zu fördern, die Kinderschutzinitiativen betreuen, erforschen und entwickeln, indem das mit 3.000 € dotierte Familienstipendium ins Leben gerufen wurde.

Während des Eingangszeitraums der Bewerbungen wurden 6 Projekte vorgestellt, eine Anzahl, die uns sehr zufrieden stellt und die Notwendigkeit bestätigt, Initiativen wie diese zur Unterstützung von Einrichtungen und Verbänden, die für Kinder arbeiten, zu fördern. Möchtest du die Projekte kennenlernen? Im Anschluss stellen wir sie dir vor und erklären sie kurz:

 

Projekt TAC vom CEIP Antoni Juan Alemany

null

Die öffentliche Schule für Vorschul- und Grundschulbildung Antoni Juan Alemany befindet sich in Mahón. Das Zentrum heißt ungefähr 150 Schüler willkommen und ungefähr 50% von ihnen stammen aus ausländischen Familien mit einem mittleren soziokulturellen und wirtschaftlichen Niveau, so dass viele der Studenten keinen Zugang zu persönlichen Geräten haben. In dieser Situation können die Schüler nicht gleichberechtigt auf digitales Lernen zugreifen.

Das Zentrum hat ein Programm für den Einsatz von Lern- und Wissenstechnologien erstellt, mit dem Ziel, die Schüler für den Gebrauch von Informationstechnologien als Bildungsinstrument anzulernen, sowie eine teilnehmende und teamorientierte Haltung zu entwickeln, die Sprachkenntnisse der Schüler zu verbessern und deren Eigen-ständigkeit und Eigeninitiative zu fördern. Mit diesem Programm zielt das CEIP Antoni Juan Alemany auch darauf ab, die Unterschiede zwischen den Schülern nach Herkunft oder wirtschaftlichem Zustand zu minimieren.

Das CEIP Antoni Juan Alemany beantragt das Familienstipendium 2019, um Chromebooks für Schüler, sowie die Lizenzen für digitale Bücher erwerben zu können.

Projekt „Medizinisches Lächeln“

null
„Medizinisches Lächeln“ ist eine gemeinnützige Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, das sanitäre Umfeld von hospitalisierten Kindern auf den Balearen durch Humor, Magie, Musik und Freude zu verändern.

Diese Vereinigung wird von den Krankenhausclowns gebildet, deren Ziel es ist, dass die Kinder im Krankenhaus einen Ort finden, der gemütlicher, voller Magie und Freude ist, notwendig um ihren emotionalen Zustand zu nähren, für eine schnellere und erfolgreichere Genesung. Die Krankenhausclowns arbeiten eng mit dem Gesundheitspersonal zusammen, um kinderärztliche Patienten und ihre Familien emotional zu unterstützen und um ihnen dabei zu helfen, Spannungen abzubauen, die mit dem Krankenhausumfeld verbunden sind.

Die Animation der Krankenhausclowns erfolgt durch musikalische Darbietungen, Magie und Jonglieren in Gruppen oder auf individuelle Weise, je nachdem, in welche Einheit sie eingreifen (Station, Operationssaal, externe Praxen, pädiatrische Intensivstation, chronische Intensivstation, Tageskrankenhaus...).

Mit der Bewerbung für das Familienstipendium 2019 sucht das „Medizinisches Lächeln“ nach einer neuen Finanzierungsmöglichkeit, um die Erbringung ihrer Dienstleistungen sowie andere indirekte Kosten aus der Aufrechterhaltung des Vereins zu decken, wie administrative Verwaltung, Notarkosten, Beratung, Wirtschaftsprüfung, Teambuilding, Organisation von Events und Spendenaktionen usw.

Projekt “Aufnahmewohnungen” von ASPANOB

null

ASPANOB (Verein der Eltern von krebskranken Kindern der Balearen), ist ein Verein, der sich für die Verbesserung der Lebensqualität aller krebskranken Kinder auf den Balearen und ihrer Familien einsetzt. Allgemeines Ziel von ASPANOB ist es, die Lebensqualität von krebskranken Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien zu verbessern.

Diese Vereinigung führt ein Programm durch, das auf die Bedürfnisse von Minderjährigen und ihren Familien eingeht, die im Zusammenhang mit dem onkologischen Krankheitsprozess entstehen, beispielsweise die Bereitstellung von Unterkünften in Palma de Mallorca und Barcelona für Familien, die aufgrund der Krankheit vorübergehend Ihren Lebensmittelpunkt verlagern müssen, Begleitung und emotionale Unterstützung für Kinder und deren Familien während des gesamten Krankheitsverlaufs und später bei der Anpassung an den Alltag oder Unterstützung bei Trauer, Freizeit und Unterhaltung für Kinder und deren Familien, um einige Dienst-leistungen zu nennen.

Eines der größten Probleme für Familien von krebskranken Kindern auf Menorca ist die Insellage. Der Service der Aufnahmewohnungen von ASPANOB bietet Wohnungen in Palma de Mallorca und Barcelona an, um dieses Problem zu beheben. Bestimmte Behandlungen können im Universitätskrankenhaus Son Espases (auf Mallorca), dem Referenzkrankenhaus der Balearen, nicht durchgeführt werden, sodass der Patient in ein nationales Referenzkrankenhaus überwiesen werden muss, das im Fall der Balearen Krankenhäuser in Barcelona sind.

ASPANOB präsentiert seine Bewerbung für das Familienstipendium 2019, um die Erhaltung einer Immobilie in Barcelona zu finanziern, welche für Familien, die um eine Behandlung zu erhalten, reisen müssen, vollkommen kostenlos angeboten wird.

Projekt “Aufnahmewohnungen” von ASAMDIB

null

ASAMDIB (Verein zur Hilfe für Kranke der Balearen, die vorübergehend umziehen müssen), ist eine Vereinigung, die den Zweck hat, Patienten auf den Balearen, die vorübergehend Ihren gewöhnlichen Aufenthaltsort verlegen müssen, um eine angemessene Behandlung für ihre Krankheit zu erhalten, zu empfangen, zu betreuen und alle Arten von Ressourcen bereitzustellen.

ASAMDIB wurde ins Leben gerufen, um die hohe Nachfrage von betroffenen Patienten mit unterschiedlichen Erkrankungen zu befriedigen, die ASPANOB, eine Vereinigung zur Betreuung krebskranker Kinder, erhalten hat.

Aufgrund des Mangels an verfügbaren Ressourcen in den Krankenhäusern von Menorca in Bezug auf kinderärztliche Pathologien, des Fehlens von spezialisierten Kinderärzten und Neonatologie müssen Familien mit einem kranken Minderjährigen nach Mallorca reisen, um eine Behandlung zu erhalten oder sich einem chirurgischen Eingriff zu unterziehen.

Daher verwaltet ASAMDIB das Programm für umfassende Aufnahme und psychosoziale Unterstützung, das Patienten und deren Familien, die zur Behandlung auf Mallorca reisen müssen, eine Unterkunft in Palma sowie psychologische Unterstützung für Minderjährige und deren Familien bietet und spezifische, finanzielle Unterstützung zum Ausgleich der außergewöhnlichen Ausgaben durch die Krankheit.

Die ASAMDIB präsentiert seine Bewerbung für das Familienstipendium 2019, um die Miete des Aufnahmewohnung zu zahlen, die deplazierten Familien kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Projekt Gestützte Therapien mit Pferden

null

Der Verein von Familienmitgliedern von Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung auf Menorca (TEA Menorca) ist eine gemeinnützige Organisation, die Menschen und Familien mit Autismus-Spektrum-Störung gruppiert und begleitet, um ihre Lebensqualität zu verbessern.

Dieser Verein wird die assistierte Therapie mit Pferden für Kinder und Jugendliche starten, mit dem Ziel, eine ergänzende Interventionsmethode zu entwickeln, bei der das Pferd als Ressource zur Verbesserung der sozialen Fähigkeiten, der Eigenständig-keit und der emotionalen Reaktionen der Menschen eingesetzt wird. In der freien Natur und in Gesellschaft des Pferdes zu sein, schafft einzigartige Bedingungen, um eine Sitzung zu entwickeln, die auf psychischer Entspannung, Motivation und Respekt beruht. Der Verein TEA Menorca zählt mit dem Reitclub von Ciutadella und den Mitarbeitern der Bildungszentren (UEECO-Klassenzimmer), um Sitzungen von Pferde-therapien zu entwickeln.

TEA Menorca bewirbt sich um das Familienstipendium 2019, um assistierte Therapien mit Pferden für Kinder und Jugendliche durchzuführen, die von der therapeutischen Reitpraxis profitieren können.

Projekt Schule der Gesundheit: Osteogenesis imperfecta

null

Die Ahuce Stiftung ist eine Organisation, die sich für Menschen mit Osteogenesis imperfecta und ihre Familien einsetzt. Eines der Hauptziele ist die Verbesserung der Lebensqualität, der sozialen Integration, des Zugangs zu Bildung und des Arbeitsmarktes aller Menschen mit Osteogenesis imperfecta.

Diese Pathologie ist dem Gesundheitspersonal, aber auch in geringerem Maße dem Personal der Bildungszentren und der Gesellschaft allgemein bekannt. Die Ahuce Stiftung fördert daher die Gesundheitsforschung zu Osteogenesis imperfecta sowie das Wissen über die Pathologie durch soziales Gesundheitspersonal. Und seit 2016 führt es ein Programm „Schule der Gesundheit“ für Angehörige kinderärztlicher Patienten mit OI und sozialem Gesundheitspersonal durch. Ziel dieses Projekts ist es, die sozialen und psychologischen Barrieren zu beseitigen, die sich aus dem Mangel an Informationen ergeben, sowie einen Raum für den Austausch von Wissen, Anleitung und Erfahrungen zu schaffen und die Betroffenen und ihre Familien psychologisch zu begleiten.

Die Ahuce Stiftung bewirbt sich für das Familienstipendium 2019 für die Finanzierung von Schulungsworkshops für Familienmitglieder von Kindern mit Osteogenesis imperfecta sowie für das Sozial- und Gesundheitspersonal, das sie betreut.

Sobald die Ausschreibung abgeschlossen ist, beginnen wir mit der Frist für die Vorauswahl von Projekten und Interviews mit den ausgewählten Projekten, um den Entscheidungstermin für das Gewinnerprojekt zu erreichen, der am 5. November sein wird.

Weiter lesen
Artikelsuche…

Share

Erhalte Angebote und Neuigkeiten

Ich habe die Datenschutzpolitik