Kiko, dein Reiseführer

Kiko entdeckt Carnestoltes beim Karneval auf Menorca

Das war einfach phänomenal! Ich habe mit Hooky und Cuqui Karneval auf Menorca gefeiert. Wir haben uns verkleidet, Sobrasada auf Holzkohle gegrillt und viel gelacht. Auf Menorca endet der Karneval mit der Beerdigung von Carnestoltes, einem frechen Schuft, der uns während der Feiern dazu verleitet, viel Spaβ zu haben.

 

Der Donnerstag ist der Tag der Kinder. Morgens ziehen sie alle verkleidet aus ihren Schulen los und laufen mit den Lehrern durch die Straβen. Einige Mütter machen Fotos von ihnen, und die Kleinsten halten sich an einem dicken Tau fest, damit sie nicht verloren gehen oder vom Weg abkommen.

Auf Menorca gehört der Donnerstag den Kindern

Auf der Insel heiβt der Tag „Dijous llarder”, was soviel wie der „Schweinefett-Donnerstag” bedeutet, der letzte vor der Fastenzeit und einer der letzten Tage, an denen man in der christlichen Religion Fleisch essen darf. Deswegen nennt man auf Menorca den Karneval auch „die letzten Tage”, auf katalan: „els darrers dies”.

  • „Aber dass der Donnerstag der Tag der Kinder ist, ist nicht nur ein menorquinischer Brauch,“ erklärt mir Hooky, der in verschiedenen Ländern gelebt hat. „In vielen Orten gibt es Kinderfeste zu Karneval.”
  • „Warst du schon mal auf einer dieser Feste, Hooky?,“ fragt Cuqui ihn.
  • „Einen Winter war ich in Deutschland. In Köln. Dort ist es der Karnevalsmontag, der den Kindern gewidmet ist. Es wird ein lustiger Umzug mit Verkleidungen veranstaltet, und die Kinder schreien: Kamelle! Kamelle! Alle, die beim Umzug mitgemacht haben, haben uns Bonbons und andere Süβigkeiten zugeschmissen. Sie haben auch mit Blumen geworfen. Das war schön! Es hat unheimlich viel Spaβ gemacht, auch wenn es sehr kalt war.”

null

Hier ist es ganz typisch, Sobrasada zu essen. Freunde von mir haben ein schönes Feuer gemacht, in dem wir Sobrasada und Butifarrón -das ist eine andere typische Wurst aus Menorca- gegrillt haben. Wenn die so richtig schön gegart sind, kommen sie aufs Brot, das vorher mit Tomate und Olivenöl bestrichen wird. Das schmeckt lecker!

Maskenball auf Menorca

Am Nachmittag machen wir drei uns verkleidet auf den Weg. Hooky geht als Pirat. Er ist ja eigentlich schon einer! Wir treffen auf viele Kinder, die wie er als Pirat gehen, und er ist ganz gerührt, sie zu sehen. Wir sehen auch viele Figuren von Disney, von Star Wars, Cowboys und Indianer,... und ein paar als Seeleute verkleidete Mädchen tanzen auf der Straβe, mit einem bunten Boot unter dem Arm. Cuqui hat sich als Tänzerin verkleidet und ahmt sie mit rudernden Armen nach. Nein, ist das komisch!

  • „Ich möchte eine Maske, Kiko,” sagt Cuqui.
  • „Hier tragen sie keine Masken. Das ist ein Brauch einer der bekanntesten Karnevalsfeiern der Welt, von Venedig, in Italien. Dort tragen sie alle Masken, hinter denen sie ihre Gesichter verstecken, und alle sind sehr elegant,” erklärt ihm Hooky. Und in Rom feiern sie auch einen groβen Umzug und Pferderennen. Das ist sehr witzig.”
  • „Hier, in Ciutadella, feiern sie einen Ball, den sie ball de tapadets” nennen, und bei dem sich die Teilnehmer hinter Masken verstecken, damit niemand weiss, wer wer ist. Während das Orchester spielt, tanzt eine Gruppe, und wenn das Stück zu Ende ist, nehmen sich alle die Masken vom Gesicht und bringen so alle zum Staunen. Das ist ein sehr alter Brauch,” erkläre ich ihnen.

Ein kleiner Teufel beim Karneval auf Menorca

Wir ziehen die Straβen weiter und sehen immer mehr Gruppen von Mädchen und Jungen, die mit ihren Verkleidungen spielen. Ein Junge stellt sich mit seinem Plastikschwert Hooky entgegen, und beide simulieren einen Kampf zwischen Piraten.

null

Ich habe mich als Teufel verkleidet. Glücklicherweise habe ich warme Unterkleidung an, denn es ist ziemlich kalt. Die letzten Tage wehte die Tramuntana auf Menorca, das ist ein trockener, kalter Wind, der aus dem Norden kommt. Karneval ist fast immer im Februar. Warum kann man es nicht im Sommer feiern?

  • „Dann müsstest du nach England,” erklärt mir Hooky. „Der Karneval von Notting Hill wird im August gefeiert. Das ist ein ganz bekanntes Fest. Man sagt, es sei das gröβte Straβenfest von ganz Europa,” erzählt uns Hooky, der ein Experte in europäischen Festen zu sein scheint.

Carnestoltes, eine Tradition auf Menorca

Auf Menorca gibt es eine beliebte Figur: Carnestoltes oder Camestortes. Das ist eine Strohpuppe, die früher auf einem Karren durch die Straβen der verschiedenen Städte der Insel gefahren wurde. Er ist es, der alle dazu animiert, Karneval zu feiern, zu tanzen, zu essen und mit Freunden zu spielen.

null

Heutzutage zieht er nur noch am Karnevalsdienstag, dem „darrer dimarts”, durch die Straβen. Wenn das Fest zu Ende ist, wird Carnestoltes für tot erklärt. Er wird durch die Straβen von einigen Ortschaften gezogen, wie zum Beispiel durch Alaior und Mahón, während die Musik spielt. Die Leute tragen schwarz und weinen –unter Lachen- über seinen Tod; es ist der letzte Festakt.

Ein sehr lebendiger Toter, um den Karneval zu beenden

Wir haben uns die Show in Mahón angesehen. Eine Gruppe von Trommlern lief vor dem Sarg her, in dem Carnestoltes getragen wurde. Und dann, auf einmal, aus heiterem Himmel, stand er auf und fing an zu singen! Cuqui ist vor Schreck fast in Ohnmacht gefallen. Er lebte, und war keine Strohpuppe! Sie haben uns hereingelegt. Es war ein junger Mann aus Mahón, der sich als Carnestoltes verkleidet hatte.

Wir sind bis zum Rathaus gegangen und danach bis zum Teatro Principal; das ist ein wunderschöner Bau und das älteste Opernhaus Spaniens. Dort haben sie das Testament von Carnestoltes vorgelesen, ironisch und witzig. Alle haben gelacht, denn es wurden viele bekannte Persönlichkeiten von der Insel genannt.

null

Auf dem Weg zurück zum Kikoland hat uns Hooky weiter Geschichten davon erzählt, wie Karneval in anderen europäischen Städten gefeiert wird. Zum Beispiel in Düsseldorf ist ein Tag den Frauen gewidmet; sie sind es, die an diesem Tag das Sagen haben. Und in England gibt es den Brauch des Pancake-Essens; das sind Pfannkuchen, von denen Hooky sagt, dass sie unheimlich lecker schmecken. Und wie feierst du Karneval?

Photos: menorca.info

Weiter lesen
Artikelsuche…

Share

Erhalte Angebote und Neuigkeiten

Ich habe die Datenschutzpolitik