Kiko, dein Reiseführer

Kiko und seine Freunde feiern Silvester auf Menorca

Heute sind wir alle sehr aufgeregt im Club Kikoland. Wir haben beschlossen, gemeinsam Silvester auf Menorca zu feiern. Seit einer Woche bereiten wir alles vor, damit es eine lustige Feier wird. Jeder von uns wird ein Land präsentieren.

Jeder von uns muss mindestens ein traditionelles Gericht mitbringen und eine Besonderheit oder Brauch des Landes zeigen. Ich bin mit Spanien dran, und daher werde ich Weintrauben und Turrón mitbringen, und den Brauch mit den 12 Glockenschlägen erklären.

 

Traditionelles Gebäck

Cuqui präsentiert England und ist schon seit einigen Tage in der Küche beschäftigt, um einen Christmas Pudding zu backen. Das ist der typische Nachtisch beim englischen Weihnachtsfest. Er hat ein Rezept von seiner Groβmutter, die viele Jahre in England gelebt hat. Er sagt, sie mache den besten “Pudding”, den er jemals gegessen hat.

Ich sehe Hooky vorbeispazieren. Ob er wohl schon alles soweit vorbereitet hat? Ich gehe zu ihm hin. Er erklärt mir, dass in Italien das traditionelle Gebäck Pannetone heiβt. Das ist ein lockerer Kuchen mit konfitierten Früchten. Er hat ein paar Freunde in Mailand angerufen, die er auf Menorca kennengelernt hat und sie gebeten, ihm einen zu schicken. In Wirklichkeit, gesteht er mir, hat er sie um zwei Pannetone gebeten, da sie ihm selber so gut schmecken.

Troglo und Dita präsentieren Deutschland. Sie sind auβerdem unsere Gastgeber, denn wir feiern in Trogloland, in der Höhle, in der sie leben. Dita erklärt uns, dass ihr eine deutsche Freundin einmal gezeigt hat, wie man Christstollen backt. Das ist ein traditionelles  Gebäck, eine Art Kuchen mit Rosinen, der einfach lecker ist. Da Dita eine exzellente Köchin ist, hat sie ihn fast schon fertig. Er wird bestimmt köstlich sein!

 

Die Zukunft voraussagen

null

Troglo tut sehr geheimnisvoll. Er sagt, er würde unsere Zukunft voraussagen. Ich frage ihn, ob er eine Zauberkugel hat, doch er sagt uns, dass es in einigen deutschen Familien Tradition sei, beim Bleigiessen mitzumachen. Hooky und ich schauen uns fragend an. Wir haben noch nie von diesem Brauch gehört. Später wird er es uns noch erklären.

Nur noch drei Tage bis Silvester. Wir haben uns alle getroffen, um zu sehen, wie weit wir mit den Vorbereitungen sind. Dita wird ein leckeres Essen kochen, und jeder von uns wird einen Nachtisch und Getränke mitbringen. Ich habe einen katalanischen Cava gekauft. Mit dem können wir dann auf das neue Jahr anstoβen.

Troglo hat gesagt, er würde Sekt mitbringen, einen leckeren deutschen Schaumwein. Hooky bringt einen Asti Spumante, einen italienischen Schaumwein, ideal zum Pannetone. Cuqui wird einen mulled wine vorbereiten. Das ist ein warmer Wein mit Gewürzen wie Ingwer, Zimt und Orange. Köstlich!

 

Weintrauben und Turrón

null

Ich erkläre, dass jeder von uns eine Tüte mit 12 Weintrauben bekäme, die wir um Punkt Mitternacht, wenn die Uhr 12 Mal schlägt, essen würden. Bei jedem Glockenschlag eine. Und, um im nächsten Jahr Glück zu haben, müssen wir sie beim letzten Glockenschlag alle aufgegessen haben, ohne uns zu verschlucken.

Das ist ein spanischer Brauch. Es heiβt, dass im Jahr 1909 die Ernte von Weintrauben sehr üppig ausfiel. Um die Trauben zu nutzen, hatten die Weinbauer von Alicante diese Idee, die sich von da an zu einer Tradition entwickelte. Ich habe auch Turrón gekauft, eine typische Süssigkeit, die aus Mandeln und Honig hergestellt wird.

 

Christmas Pudding und Wünsche

null

Cuqui sagt, dass er die Weintrauben nicht essen und gleichzeitig die letzten 10 Sekunden des Jahres zählen könne. In England zählen sie  nämlich mit lauter Stimme, und wenn er den Mund voller Weintrauben hat… Wir lachen, denn er hat seine Backen aufgeblasen und man versteht kein Wort!

Cuqui hat es also geschafft, einen Christmas Pudding zu backen, und er versichert uns, dass er so lecker ist, dass wir uns die Finger danach lecken werden. Auβerdem möchte er, dass wir, bevor wir uns zu Tisch setzen, alle auf einem Zettel schreiben, was wir uns für 2016 wünschen. So werden unsere Wünsche in Erfüllung gehen.

 

Linsen, die Geld bringen

null

Hooky ist ganz still. Der Pannetone wird rechtzeitig ankommen, und er hat auch schon die Linsen zum Abendessen vorbereitet. Linsen! Wir wissen nicht, was wir sagen sollen! Aber er besteht darauf, dass wir alle ein paar Löffel davon, noch bevor das Jahr zuende geht, essen sollen. Damit unsere Familien Glück im neuen Jahr haben werden.

Schlieβlich erklärt uns Troglo das Bleigieβen. Er hat eine Kerze gebracht, ein paar Silberlöffel und einen Behälter mit kaltem Wasser. Heute Nacht, nach dem Essen, wird sich jeder von uns etwas Blei auf seinen Löffel tun und diesen dann über der Kerze erhitzen. Wenn das Blei schmilzt, wird es in das Wasser geworfen. Jedes Stückchen Blei bekommt eine bestimmt Form, deren Bedeutung interpretiert werden muss. Das macht Spass!

Wir haben alles für eine abwechslungsreiche Silvesterfeier vorbereitet. Und, bevor das Jahr zuende geht, möchten wir allen Freunden vom Hotel Royal Son Bou Family Club und allen Gästen, die uns jedes Jahr besuchen ein FROHES NEUES JAHR wünschen. 

Weiter lesen
Artikelsuche…

Share

Erhalte Angebote und Neuigkeiten

Ich habe die Datenschutzpolitik