Kinder Ausflug zum Strand Macarella auf Menorca (Balearen)

Kiko, dein Reiseführer

Kiko wandert auf dem Camí de Cavalls Menorcas bis nach Macarella

Habt Ihr schon etwas von Macarella gehört? Das ist eine der schönsten Naturbadebuchten von Menorca. Heute mache ich einen Ausflug über den Camí de Cavalls von Cala Galdana nach Macarella.

Ein Weg, der über 8 Jahrhunderte alt ist

Erinnert ihr euch an den Camí de Cavalls? Das ist der Weg, der die ganze Insel an der Küste entlang umrundet. Er ist 185 Kilometer lang und sehr alt. Vor über 800 Jahren wurde er von den Soldaten genutzt, um Menorca vor den Angreifern zu schützen, die vom Meer her kamen.

Ich bin in Cala Galdana angekommen. Neben der Brücke, die sich rechts vom Strand befindet, beginnt der Camí de Cavalls. Dieser Abschnitt führt die Küste entlang. Das Meer ist heute umwerfend schön. So unbeschreiblich tolle Farben!

Ich sehe eine Gruppe von Leuten mit Rucksäcken. Der Weg ist sehr gut gekennzeichnet. Ich versuche im Schatten zu bleiben, damit mir nicht zu heiβ wird. Hier sind viele Bäume, und die Vögel zwitschern fröhlich.

nullAuf der Höhe der Steilküste

Eine Familie wandert an meiner Seite. Sie sehen sich ein Schild an, auf dem eine Sonne gemalt ist. Sie wissen nicht, was es bedeutet, doch der Vater glaubt, dass sie, wenn sie in der Richtung weiterlaufen, an einen Aussichtspunkt gelangen. Die Kinder jubeln, und ich beschlieβe, mich ihnen anzuschlieβen.

Nach etwa 200 Metern befinden wir uns auf der Höhe einer Steilküste. Die Aussicht ist einfach fantastisch! Wir sehen das Meer und ein Segelboot, das auf den Strand zufährt und eine Gruppe von Leuten im Kajak, die vergnügt paddeln.

null

Auf dem Weg sind wir an vier solcher Aussichtspunkte vorbeigekommen. Alle sind sehr gut ausgeschildert, und es lohnt sich, sie zwischen den Wäldern aus Steineichen und wildem Rosmarin aufzusuchen. Wie das duftet!

Der Zikadengesang

Der Weg ist ziemlich breit und eben. Wir springen und laufen lachend auf ihm entlang. Ein Kind, das Tomas heiβt, trällert ein bekanntes Lied. Plötzlich bleibt er still und verstummt. Er legt den Kopf zur Seite und es scheint, als höre er etwas Merkwürdiges. Wir halten alle an.

Die Mutter erklärt, dass das Geräusch, das er hört, von den Zikaden kommt. Das sind kleine Insekten mit Flügeln, die mit einem Häutchen in ihrem Unterleib dieses Geräusch erzeugen. Es ist ein bisschen schrill, und wenn die Sommerhitze beginnt, sind die Zikaden überall zu hören.

Treppen, die bis zum Meer führen

Wir folgen dem Weg und kommen zu einer Holztreppe, die die Schlucht an ihrer steilsten Stelle entlangläuft. Eine Gruppe von Mädchen auf dem Fahrrad fährt mit Schwierigkeiten den Abhang hinunter. Als wir sie sehen, beschlieβen wir, die Treppe zu benutzen.

null

Es gibt viele Stufen, die bis zum Strand von Macarella hinuntergehen. Von weiβen Steilküsten umgeben, einem türkisgrünen Meer und grüner Vegetation, … dieser Ort ist einfach bezaubernd. Wir setzen uns in den Schatten der Kiefern, um einen Moment auszuruhen. Doch bald schon ziehen wir uns langsam Schuhe und Kleidung aus. Das Meer ist so nah, dass wir nicht mehr widerstehen können! Ab ins Wasser!

Höhlen auf dem Weg nach Macarelleta

Wir sind geschwommen und haben im Meer gespielt, bis wir nicht mehr konnten. Auβerdem haben wir Kajaks ausgeliehen und sind um die ganze Bucht gepaddelt. An der Steilküste haben wir Höhlen gesehen. Sie liegen ganz in der Nähe des Weges nach Macarelleta; das ist eine kleine Bucht, nur 200 Meter von Macarella entfernt.

null

Tomas will die Felsen hinaufklettern, um zu den Höhlen zu gelangen. Er meint, er würde dort einen Schatz finden, den die Piraten dort vergessen haben! Schlieβlich gibt er es auf, und wir setzen uns in den Schatten, um die belegten Brote zu essen, die wir mitgenommen haben.

Ein Abenteuer für Hooky

Ich muss wieder zurück in den Club Kikoland. Hooky will mir dort erzählen, wir er in Macarella an Land gegangen, die Schlucht hinauf geklettert und dann zu Fuβ bis nach Ciutadella gewandert ist, als er zum ersten Mal nach Menorca kam. Er hat immer viele Abenteuer zu erzählen, aber heute werde ich es sein, der von den Erlebnissen auf dem Camí de Cavalls berichtet.

null

Es ist aufregend, alle die Wege abzulaufen, auf denen die Soldaten Wache hielten, um Menorca vor den Überfällen von Angreifern zu schützen. Kennst du schon den Camí de Cavalls? Ich denke mir bereits einen Ausflug an die Nordküste aus. Hast du eine Idee für eine weitere spannende Wanderung, auf der wir Menorca erkunden können? 

null

Weiter lesen
Artikelsuche…

Share

Erhalte Angebote und Neuigkeiten

Ich habe die Datenschutzpolitik