Nachrichten

Was tun wir zum Erhalt der Umweltqualität Menorcas?

Wir sind ein Familienhotel auf Menorca, das sich dazu verpflichtet hat, das empfindliche Gleichgewicht, das die Umwelt zur Sicherung der zukünftigen Ressourcen benötigt, zu erhalten und einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Tourismus zu betreiben.

 

Eines unserer Ziele innerhalb des weitgefächerten Programms zur Unterstützung der Nachhaltigkeit von Gesellschaft und Umwelt ist es, die Trennung des Abfalls, der im Hotel Royal Son Bou Family Club generiert wird, zu optimieren.

Bis jetzt habt ihr uns stets dabei geholfen, dieses Ziel zu erreichen, und aus diesem Grund möchten wir eine Neuigkeit mit euch teilen, die uns sehr erfreut hat, und von der wir hoffen, dass auch ihr sie zu schätzen wisst: 2017 haben sich die Registrierungen der Müllaufnahme im Verhältnis zu 2016 deutlich verbessert.

2017 haben wir Folgendes gesammelt:

  • 3122 kg Verpackungen …............ (2016 waren es 2795)
  • 9501 kg Papier …........................ (2016 waren es 7835)
  • 11160 kg Glas …......................... (2016 waren es 10914)

null

Wie erfüllen wir unsere Verpflichtung?

Vom Hotel aus haben wir verschiedene Maβnahmen getroffen, um unser Engagement für die Umwelt und Menorca als Biosphärenreservat einzuhalten:

  • Das Aufstellen von Papier-, Papp-, Glas- und Verpackungscontainern in den Appartements und an den Müllsammelstellen hat die Vorauslese des Mülls erleichtert, der im Anschluss daran zum Inselkonsortium Städtische Abfälle und Energie von Menorca geschickt wird. Dort wird er recycelt und wiederaufbereitet.
  • Wir sammeln das gebrauchte Speiseöl der beiden Hotelküchen und schicken es an ein Unternehmen, das auf sein Recycling spezialisiert ist. Wusstest du, dass Öl eins der Hauptverschmutzer von Wasser ist? Das zu verhindern liegt in unseren Händen.
  • Wir sammeln getrennt Leuchtstoffröhren, Batterien, Toner und Druckerpatronen,... Gegenstände, die üblicherweise in einem Unternehmen verbraucht werden. Wir kümmern uns darum, dass autorisierte Unternehmen sie abholen und über ihre Wiederverwertung entscheiden.
  • Die Duschen in den Appartements verfügen über Dispositive, die das Wasser mit Luft anreichern, um den Wasserverbrauch zu reduzieren, ohne dabei den Komfort und das Erlebnis eines starken Wasserstrahls zu beeinträchtigen. Das einzige, was spürbar ist, betrifft das Sparen unseres Wassers, dieser natürlichen und knappen Ressource, die wir jeden Tag brauchen.
  • Die Hotelbeleuchtung haben wir zu 100% auf LED-Lampen umgestellt, was uns einige wichtige Vorteile verschafft hat: wir verbrauchen weniger Energie, und die Glühbirnen, die wir verwenden, sind recyclebar und werden zudem nicht so heiβ, so dass wir weniger in die Kühlung investieren müssen.
  • Wir haben zwei spezielle braune Kontainer für gebrauchte Windeln aufgestellt; Windeln sind ein Abfallprodukt, das in einem Familienhotel wie dem unseren unvermeidlich ist. Die Container verhindern das Ausbreiten von Gerüchen und Bakterien.
  • Neben der Rezeption steht eine Tafel, auf der die Müllsammelstellen, die sich auf dem Hotelgelände befinden, angezeigt sind, damit Erwachsene und Kinder wissen, wo sie zu finden sind, und sie auf diese Weise einfach nutzen können.

null

Und was denken die Kinder?

Kinder für die Reduzierung des Verbrauchs unserer natürlichen Ressourcen und die Wiederverwertung und das Recycling von Abfällen zu sensibilisieren und auf diese Weise den Verbrauch von anderen Materialien zu verringern, bedeutet, ihnen einen grundlegenden Wert zu vermitteln: der Erhalt unseres Planeten ist eine Aufgabe von uns allen.

Im Club Kikoland fördern wir den Respekt für unsere Umwelt sowie die Wiederverwertung von weggeworfenen Materialien in Recycling-Workshops. Die Kinder haben dabei viel Spaβ und lernen, dass das, was nicht mehr brauchbar zu sein scheint immer noch nützlich sein kann. Ihre Fantasie und Kreativität besorgen den Rest.

Darüber hinaus werden bei den Aktivitäten, die wir im Kikoland organisieren, gröβtenteils recycelte Materialien benutzt, damit die Kinder sich daran gewöhnen, diese zu schätzen und zu verwenden.

Nachhaltiger Tourismus auf Menorca

Schon seit einigen Jahren unterwirft sich der Royal Son Bou Family Club mit dem Nachhaltigkeitssystem Travelife einem externen Audit, dass unsere Praktiken zur Nachhaltigkeit überprüft.

Menorca wurde 1993 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Dies stellt eine besondere Verantwortung dar, die wir alle, die auf der Insel leben, gern übernehmen und unseren Besuchern vermitteln.

Es geht darum, den wirtschaftlichen Fortschritt, den Verbrauch der Ressourcen und den Erhalt unseres Natur- und Landschaftserbes so harmonisch wie möglich miteinander zu vereinen.

Aus diesem Grund besteht unser Engagement als Unternehmen darin, die Auswirkungen, die durch die Mitarbeiter und Gäste des Hotels, -täglich an die tausend-, produziert werden, zu minimieren und eine touristische Aktivität anzubieten, die sowohl im Hinblick auf die Gesellschaft als auch auf die Umwelt verantwortungsvoll ist.

Wir stellen unseren Mitarbeitern und Gästen die notwendigen Elemente zur Verfügung, um diese Verantwortung übernehmen zu können; und sie haben uns nie enttäuscht. Wir danken jedem einzelnen von euch für eure Unterstützung bei dieser Aufgabe. Alle unsere Aktionen haben eine direkte Rückwirkung auf unsere Umwelt, und eure Mithilfe zum Erhalt des Naturerbes Menorcas ist entscheidend. Welche Maβnahmen triffst du bei dir zu Hause, um die Zerstörung der Umwelt zu verhindern?

Weiter lesen
Artikelsuche…

Share

Erhalte Angebote und Neuigkeiten

Ich habe die Datenschutzpolitik